Emma Müller

© Bernd Jaworek - Sat1
© Bernd Jaworek - Sat1

Emma is not exactly the most popular student of the Pestalozzi school. She is a good and religious pupil.

Her mother is a freelance yoga teacher and her father pursues a small biology-food store.

The ambition for success and career Emma does not like at all and therefor, she would have loved to grow up in the “hippie" time.

She loves to sing and to dance, but she is not busting of self-esteem. She needs to get some confident and find herself.

Emma is a religious, a little bit naive, charming person and she could never harm or hurt someone on purpose.

She has a distinctive escape sense when it comes to Jenny and her feelings.

 

An der Pestalozzi-Schule zählt Emma nicht wirklich zu den angesagtesten Schülern. Dafür ist sie eine gute und religiöse Schülerin.

Ihre Mutter arbeitet freiberuflich als Yoga-Lehrerin und ihrem Vater gehört ein kleiner Lebensmittelladen mit Bioprodukten.

Das Streben nach Erfolg und nach Karriere sind Emma fremd. Viel lieber wäre sie in der Hippie-Ära großgeworden.

Sie liebt es zu singen und zu tanzen, sprüht aber nicht gerade vor Selbstbewusstsein. Sie muss erst lernen, sich mehr zu trauen und zu sich selbst finden.

Emma ist eine religiöse, etwas naïve, bezaubernde Person und könnte niemanden absichtlich verletzten.

Ihr Fluchtinstinkt ist sehr ausgeprägt, wenn es um Jenny und ihre eigenen Gefühle geht.


(Some) Legendary Quotes

Schrecklich, furchtbar ... verliebt. (Folge 147)

Terribly, awfully ... in love.

 

Wir sind schon länger Freundinnen. Aber jetzt sind wir ... Freundinnen. (Folge 148)

We've been girlfriends for some time now. But now we are ... girlfriends.

 

Du bist nicht doof. Du bist toll. (Folge 149)

You're not silly. You are great.

 

Ich bin in dich verliebt und ich will das nicht mehr verstecken. (Folge 175)

I'm in love with you and I don't want to hide it anymore.

 

Das ist doch nicht süß. Das ist kompliziert. (Folge 193)

That's not sweet. That's complicated.