Everyone Does Their Part - Happy New Year!

 

Welcome in 2015!

Look at this - three years later and we're all still here! :)

And just in time for the new year, we have a few words and a letter sparkling with inspiration for you!

 

Willkommen in 2015!

Na schaut euch das an - drei Jahre später und wir sind immer noch alle hier! :)

Und pünktlich zum neuen Jahr gibt es ein paar Worte und einen Brief voller Inspiration für euch!

Everyone Does Their Part

2014. "No game, no sport, and no science either!", as well as "What's your damn problem with me?" - "That's my problem with you!"  made it on the top of your Quote-Charts, a few of you got lost in Rocky's Timewarp or followed the sweet sound of Amazing Grace, we finished our translator- and subtitle-duties, and at last all of us enjoyed the golden tradition of the Advent Calendar.

 

So: no Hahe = no Jemma? Don't be silly!

 

After all Jemma is everywhere and everyone can do it - or at least that's how we think the following letter can be interpreted, which we received in our mailbox not long ago - you know that thing called mail? Once in a while you get mail, and then things happen that just happen ... and then ... - you will see :)


Hello,

 

So I just opened the Advent Calendar and have to say that you astonish me time and time again…not many people do! ;-) You're giving away the bracelets just like that? Why? (I'm completely amazed right now that people give away things just like that!) 
Of course I would love to get a bracelet, too, but I'm really writing this email out of astonishment and because I'm feeling the need to give feedback.

I followed HaHe from the time Lucy came on (yes, musical fan ;) ) and from that moment on this show had a major impact on me. Or more like Jemma had a major impact on me. When I realized that Jenny was gay I was totally confused at first. I had never been confronted with the topic of homosexuality before and so my first thought was: "Oh god! But she doesn't look like a lesbian!" Let me note that I was 12 years old at that time.

Well… but that was only the beginning of the two of them. And the more trials and tribulations they went through, the more I liked seeing the two of them together - and suddenly I was a Jemma fan. This led me to look into the formerly unknown subject of homosexuality.  At the beginning it was easy - before I knew Jemma I wasn't really aware of gay people, now I knew that that they were normal people and that homosexuality was just one of the permutations of love. But while it now was completely normal for me and I didn't associate it with words like "abnormal", my classmates saw it exactly the other way around. And so I regularly began fighting with them in class about whether or not gay people should have the same marriage rights etc. as straight people. But what made me unpopular with many served a good cause: discussions in our Politics class suddenly confronted everyone with the topic. And so, the issue got suddenly broached in Biology, it got debated in German class... And all teachers told the students that homosexuality was something completely normal. And that in a Christian school!

So while I was educating my friends, I got educated by the show, but also very much by your website. Because at some point I did start wondering if I might possibly be gay myself. What puzzled me was that I didn't really have an answer to this question, but that wasn't really that important to me. Because JemmaInternational and all the other blogs that I encountered thanks to you, were always whispering in my ear: no matter if you're gay or not - love will always be something beautiful. No matter if you're a woman who loves a woman or a man. However it will turn out - you're not alone. I've never found my way to join message boards or similar sites, because it just wasn't that important. And I still can't say today whether I'm really gay, bi or whatever. But I do know that there's a bunch of nice people out there who are, or have been, on a similar journey. People who, even though the show that started it all for me was cancelled years ago, continue to spend their time creating an Advent Calendar for people like me.
And for that I want to thank all of you. Because you give (I believe not just) me the strength, joy and motivation to stay Jemma. Thanks to you, Emma and Jenny won't be forgotten and thanks to you, more people will be feeling encouraged on their journey. And that's really, truly wonderful!

Thank you so much for all your work.
It's not in vain.
With kind regards,

Clara


Thanks again for your lovely Mail, Clara, for the part you are doing in this world, and thanks again for allowing us to publish your words here!


We are positive that everyone can do Good. It doesn't have to be an outing-on-the-books, a charity concert in leather, or a strike with musical number. But everyone has the chance to affect somebody - to move something - in their world, and we are glad if we could do that and proud if something wonderful like with Clara came out of it :)


We wish all of you a happy new year and we love to be (and have been) a part of your life!


And at last, like always, Stay Jemma!


Your JI.org Team


Jeder tut seinen Teil

2014. „Kein Spiel, kein Sport und auch keine Wissenschaft“, so wie „Was ist verdammt noch mal dein Problem mit mir?“ - „Das ist mein Problem mit dir!“ haben es an die Spitze eurer Zitatecharts geschafft. Der ein oder andere hat sich bei der Rocky Horror Show im Timewarp fangen lassen oder wurde bereits vom sweeten Sound von Amazing Grace berieselt. Wir haben unsere Übersetzer- und Untertiteltätigkeiten abgeschlossen, und zuletzt haben wir uns alle über das goldene Finale des Jahres in Form der Adventskalendertradition gefreut.


Also: kein Hahe = kein Jemma? So ein Quatsch!


Jemma ist doch überall und das kann auch jeder! Nach diesem Motto, so denken wir, kann die folgende Nachricht gedeutet werden, die wir vor kurzem in unserem Briefkasten erhalten haben. Ihr wisst schon, Post halt. Manchmal da kriegt man halt Post, und dann passieren Sachen, die passieren einfach ... und dann … - ihr werdet sehen... :)

 

Hallo,
also ich habe gerade den Adventskalender geöffnet und muss sagen, dass ihr mich doch immer wieder erstaunt....schaffen nicht viele! ;-) Ihr verschenkt die Armbänder einfach so? Warum? (Ich bin im Moment wirklich wahnsinnig verblüfft darüber, dass Menschen einfach so etwas veschenken!)
Natürlich würde ich selbst auch wahnsinnig gerne ein Bändchen haben, aber eigentlich schreibe ich diese Mail aus Verwunderung und weil ich im Moment das Bedürfnis verspüre mich einmal zu melden.

Ich habe HaHe ab Lucy's Einstieg verfolgt (ja, Musical-Fan ;) ) und ab da hat mich diese Serie stark beeinflusst. Besser Jemma hat mich stark beeinflusst. Als mir dann bewusst wurde, dass Jenny lesbisch war, da war ich erstmal völlig confused. Ich bin vorher niemals mit dem Thema Homosexualität konfrontiert worden und so war mein erster Gedanke "Oh Gott! Die sieht aber gar nicht aus wie eine Lesbe!". Dazu sei angemerkt, dass ich damals 12 Jahre alt war.
Tja...aber das war erst der Beginn der Beiden. Und je mehr sie in Irrungen und Wirrungen gerieten, desto lieber sah ich die beiden zusammen - und war auf einmal Jemma-Fan.
Daraus folgte auch, dass ich mich mit dem vorher unbekannten Thema Homosexualität auseinander setzte. Zu Beginn war es leicht - Bevor ich Jemma kannte, waren Homosexuelle überhaupt nicht in meiner Wahrnehmung, nun wusste ich, dass es ganz normale Menschen waren und dass Homosexualtität nur eine Spielweise der Liebe ist. Was für mich nun völlig normal war und nicht Begriffe wie "unnormal" o.ä. auf den Plan rief, war für meine Mitschüler allerdings genau andersrum. Und so begann ich mich regelmäßig im Unterricht mit ihnen darum zu prügeln, ob Homos die gleichen Eherechte etc. wie Heteros haben sollten. Was mich bei vielen unbeliebt machte, hatte einen guten Zweck: durch Diskussionen, die im Politikunterricht entstanden, wurden auf einmal alle damit konfrontiert. Und so wurde es entgegen dem normalen Ablauf auf einmal im Bio-Unterricht angesprochen, in Deutsch wurde darüber debattiert,... Und sämtliche Lehrer erklärten den Schülern, dass Homosexualität etwas völlig normales ist. Und das auf einer christlichen Schule!

Während ich meine Freunde also aufklärte, wurde ich von der Sendung, aber auch sehr stark von Eurer Seite aufgeklärt. Denn irgendwann kam sie dann doch; die Frage, ob ich vielleicht selbst lesbisch sein könnte. Was mich aber verwunderte: die Frage konnte ich nicht wirklich beantworten, aber das war mir auch nicht wichtig. Weil Jemma International und all die anderen Blogs, die ich auch dank Euch kennenlernte, mir immer wieder ins Ohr flüsterten: Egal, ob du lesbisch bist oder nicht - die Liebe bleibt etwas wunderschönes. Egal ob als Frau eine Frau oder einen Mann liebend. Wie es auch wird: Du bist damit nicht alleine. Ich habe nie meinen Weg in Chatforen o.ä. gefunden, weil es einfach nicht wichtig war. Und bis heute kann ich nicht sagen, ob ich wirklich lesbisch, bi oder sonstwas bin. Aber ich weiß, dass da draußen ein Haufen netter Menschen sind, die einen ähnlichen Weg beschreiten oder bereits beschritten haben. Menschen, die obwohl die Serie, mit der für mich alles begann, seit Jahren abgesetzt ist, weiterhin ihre Zeit damit verbringen, Menschen wie mir einen Internet-Adventskalender zu bescheren.
Und dafür möchte ich Euch allen Danke sagen. Weil ihr -ich glaube nicht nur mir- Kraft, Freude, und Motivation gebt, Jemma zu bleiben. Dank Euch werden Emma und Jenny nicht in Vergessenheit geraten und Dank Euch, werden sich noch mehr in ihrem Weg bestärkt fühlen. Und das ist wirklich, schrecklich, furchtbar schön!

Vielen Dank für all Eure Arbeit.
Sie ist nicht umsonst.
Die liebsten Grüße,

Clara

 

Nochmals danke für die liebe Mail, Clara! Für deinen Teil, den du in dieser Welt tust, und dafür, dass wir deine Worte hier veröffentlichen durften!

 

Wir sind fest in dem Glauben, dass jeder etwas Gutes tun kann. Das muss kein Bücherouting, kein Benefizkonzert, und auch kein Bunter- (wegen Alliteration und so ;D ) Streik sein. Aber jeder hat die Möglichkeit etwas in seiner Welt zu bewirken. Und wir sind mächtig froh darüber, wenn wir das tun konnten. Und wir sind stolz, wenn dabei etwas Tolles wie bei Clara rauskommt :)

 

Wir wünschen euch allen ein frohes Neues Jahr und freuen uns, ein Teil eures Leben (gewesen) zu sein!

 

Und zuletzt, wie immer, bleibt Jemma!


Euer JI.org Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Kykky (Freitag, 02 Januar 2015 07:23)

    Beauriful !

  • #2

    Nynke (Samstag, 03 Januar 2015 10:49)

    Wow. Amazing.

  • #3

    Zo (Samstag, 10 Januar 2015 19:21)

    Hi. Great email Clara :) I can relate with and imagine Clara's email is echoing many individuals feelings towards and gained from the storyline/show.

    For international people like myself who don't speak German, the time took by the team to make the show accessible for everyone around the world reflects the goodwill and type of people who have invested in the storyline/show - that in itself is surely amazing. I mean, sure you can read facial expressions by the actors and actresses (they are that good! :D) but they can only get you so far when you don't know the language being spoken.

    I found the show sometime in 2011 and I am able to feel the same way about it as I did then (ALL THE FEELS, in a good way). Storylines and shows like Jemma & HaH just simply don't come around often, if at all. I would say that is why it is still important for the storyline/show to be able to reach whoever may come across it, as it has the ability to change lives in small or big ways for the better.

    I recently started rewatching the show from the beginning and I find that no matter how long it's been, you can still watch and find yourself reconnecting with it in some way.

    Anyway, happy new year everyone :).

    p.s Speaking of Jemma episodes, is there a technical glitch with the Jemma Blog? there is a message about it being removed. It would be so sad if this is message is correct.

  • #4

    jemmatranslations (Freitag, 16 Januar 2015 17:35)

    Hey Zo, we're not sure which glitch/ message you're talking about but don't worry, we're here to stay (stay Jemma!). All blog entries can still be found in our archive ( http://www.jemmainternational.org/blog/blog-archiv/ ).

  • #5

    Zo (Freitag, 16 Januar 2015 23:21)

    Hi :)

    Thanks for your reply. Glad to hear :) Whenever trying to visit the Jemma episodes blog (any part of it) get the message "Sorry, the blog at jemmaepisodes.blogspot.com has been removed. This address is not available for new blogs." It has been that way for well over a week or more.

    I have spoken with others and they seem to get the same error too. Thanks for the link, much appreciated. :)

  • #6

    Rebbi (Mittwoch, 21 Januar 2015 20:37)

    Hey, meine Kleine :)
    Ich mach das jetzt eigentlich nur, um zwei Dinge klarzustellen:
    Estens, nicht alle an unserer Schule waren bzw. sind so. Also schon mal Danke, dass du alle unsere Mitschueler, einschliesslch mir, ueber einen Kamm scherst. Jedenfalls hast du dich nicht bei allen unbeliebt gemacht, indem du versucht hast, uns dieses Thema naeherzubringen. Im Gegenteil, einige Mencschen haben erst recht gemerkt, dass man dich bewundern sollte.
    Ich meine, ich verstehe, dass du uns in deinem Brief nicht erwaehnen konntest - aber bitte: wir sind da und ich denke, alle hier sollten wissen, das es nicht nur Schafe an unserer Schule gibt (was Schlimmeres trau ich mich nicht zu schreiben, tut mir leid).

    Zweitens, ja, es stimmt, dass man sich nicht aussuchen kann, wen man liebt. Wenn man das naemlich konnte, wuerde ich ganz einach niemanden waehlen, in den Wald ziehen, mir ein Wolfsrudel suchen und dort min Dasein fristen. Woelfe sind toll, hehe.
    Wie auch immer, ich will ganz offen sein und sagen, dass die Reihenfolge des "Merkens, dass da was ist" und die Konfrontation mit dem Thema bei mir genau andersherum ablief.
    Nachdem ich es aber dann gemerkt hatte, kam ich nicht mehr weit. Es bringt naemlich nichts, die ganze Zeit in eine Richtung zu denken und nach dem Wieso zu fragen.Im Nachhinein wuensche ich mir, ich haette sowas wie das hier gehabt. Es haette einiges an Aerger erspart.
    So habe ich, mehr aus Frust und aus Niedelage als das irgendeine ernsthafte Ueberlegung dahintersteckte, beschlossen, dass mir das ganze Entweder - Oder vollkommen schnurz ist. Aber je mehr ich mich mit dem Gedanken beschaeftigte, desto mehr erschloss sich mir der Sinn des Ganzen. Du weisst es, wir haben schliesslich schon darueber gesprochen: Wenn man sich verliebt, dann doch nicht in das jeweilige Gesclecht, sondern in den Menschen dahinter. Das Geschlecht ist da vollkommen zweitrangig. Denn was ich auf gar keinen Fall moechte, ist mir spaeter durch meine Engstirnigkeit eine potenzielle tolle Erfahrung zu ruinieren, weil ich Angst vor meiner sexuellen Identitaet oder sonst einen Mist habe. Irgendwann kommt wohl jeder Mensch, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt auf diese Antwort.

    Was ich also, als Kern des Ganzen, noch hervorheben moechte, ist, dass diese Frage, dieses "Ist da was?", unfassbar wichtig sein kann, weil allein schon das ein Zugestaendnis an sich selbst ist. Ein waschechter Hetero wuerde sich diese Frage niemals stellen, ergo, bei ihm ist auch nichts. Deshalb ist, selten genug das auch passiert, in diesem Falle die Frage um ein Vielfaches wichtiger als die Antwort, denn die spielt keine Rolle: Selbst wenn sie nicht mehr als ein gefrustetes "Sch*** drauf", wie es bei mir war, oder ein unicheres "Weiss nicht" ist, es laeuft alles auf eins hinaus. Man hat sich diese Frage gestellt und das sicherlich nicht ohne Grund.

    Bis heute glaube ich, dass ich nicht 100% irgendwas sein kann. Ich ziehe es vor, in keine Schublade zu passen :D.
    So, und jetzt muss ich mich noch bei dir bedanken, dass ich deinen wunderschoenen Brief kommentieren durfte. Immerhin, es hatte einen Zweck: Dir zu zeigen, das es nicht nur Menschen im Internet gibt, die so denken wie du. Aber wahrscheinlich wusstest du das schon vorher. Ich fand es jedenfalls unfassbar, das wir mal einer Meinung sein koennen.